Das doppelte Gesicht der Individualisierung

Individualisierung wird in der öffentlichen und fachlichen (sozialwissenschaftlichen und pädagogischen) Diskussion unterschiedlich bewertet. Während in den 80er Jahren die positiven Effekte wie größere Freiheit und Selbstverwirklichung im Mittelpunkt standen, werden in letzter Zeit die negativen Aspekte wie Egoismus und Vernachlässigung sozialer Zusammenhänge als Folge der Überformung durch die neoliberale Ideologie in den Mittelpunkt gestellt. — Diesen Beitrag als PDF Herunterladen —

Weiterlesen

Pssst, ich weiß was! – Warum man Verschwörungsideologien nicht einfach links liegen lassen sollte

Ach ja, schon wieder ein Artikel zu Verschwörungstheorien: Lohnt sich eine Auseinandersetzung mit ihnen tatsächlich? Ist es nicht besser, sie einfach zu ignorieren? Im folgenden Beitrag wird versucht zu begründen, warum aufklärerische Theorie und emanzipatorische Politik nicht umhinkommen, sich mit Verschwörungsideologien zu beschäftigen und ihnen alternative Deutungen von politischen Prozessen entgegen zu setzen.– Diesen Beitrag als PDF Herunterladen —

Weiterlesen

Die Bandbreite: Geschichtsrevisionismus goes POP

Links, rechts, einfach nur vorne? Über das Hip-Hop-Duo „Die Bandbreite“ aus Duisburg wird immer mal wieder heftig gestritten. Sei es anlässlich ihrer Auftritte bei den Friedensmahnwachen 2014 oder bei der Veranstaltung zur geplanten Verleihung des alternativen Karlspreises an Ken Jebsen im Dezember 2017[1]. Der Beitrag will am Beispiel des Liedes „Für den Widerstand“ von „Die Bandbreite“ aufzeigen, wie Geschichtsrevisionismus in Bezug auf die Zeit des Nationalsozialismus funktioniert.– Diesen Beitrag als PDF Herunterladen —

Weiterlesen